Montag, 05.04.21 (Und wieder ein „Kleines Ostern“)

#1 von Hans , 05.04.2021 20:29

Bereits im vorigen Jahr hatte ich einen Beitrag geschrieben zu einem „Kleinen Ostern“.

Hier der Link dazu: Kleines Ostern

Die Auswirkungen sind das ganze Jahr über entsprechend ausgefallen. Auch in meinem Patientenkreis waren zunehmend mehr anhaftende verirrte, unglückliche Seelen wahrzunehmen. Solche Seelen stammen von Menschen, die ihren irdischen Körper für immer verlassen haben und deren Energie einfach nicht ausreicht, um in höhere geistige Ebenen aufzusteigen. Sie irren nach wie vor auf der Erde umher und heften sich, wann immer sich eine Möglichkeit bietet, an lebende Menschen, also an energetisch nicht sehr starke inkarnierte Seelen dran. Von solchen Menschen können sie Energie in ihren eigenen Seelenkörper ableiten und versuchen nicht selten, sich auch in die Gefühle und die Intuitionen ihrer unfreiwilligen „Gastgeber“ einzumischen.

Die Tendenz solcher Anhaftungen hat sich im Verlaufe des zurückliegenden Jahres deutlich verstärkt. Wenn betroffene Patienten im vorigen Jahr jeweils von 10-20 solcher verirrten Seelen „begleitet“ wurden, sind das in diesem Jahr nicht selten 25-35 solcher belastenden Begleiter. Es tritt gegenwärtig also eine deutliche Verstärkung dieses Phänomens auf.

In der Diagnose zeigt sich das als innere Unruhe, als unbestimmte Ängste, Unzufriedenheit mit sich selbst, Erschöpfungszustände, als Unentschlossenheit, Depressionen und alles, was sich daraus entwickeln kann. Auch das alles hat deutlich zugenommen, ganz besonders auch nach dem Beginn der Massenimpfungen im Zusammenhang mit Corona.

Nun dachte ich, dass vielleicht zu Ostern wieder eine allgemeine Erlösung solcher verirrten Seelen stattfinden würde. Schliesslich hatte die Erlösung zum letzten Weihnachten funktioniert, obwohl relativ wenige Gottesdienste durchgeführt wurden.

Doch nein. Weder war zu Ostern 2021 eine allgemeine Christusenergie in der Natur spürbar, noch wurden verirrte Seelen massenhaft erlöst. Sie sind alle noch da! Deshalb können auch die ausgefallenen Gottesdienste zumindest nicht die alleinige Ursache für das Fehlen einer solch mächtigen Energie sein. Möglicherweise hängt die offiziell massenhaft geschürte Angstpsychose vor Coronainfektionen und die durch die Impfungen erzeugten seelischen Blockaden damit zusammen. Auch die Demonstrationen gegen die so verheerende Coronapolitik führen nicht automatisch zur geistigen Öffnung. Somit bleiben sowohl Lügen und Ängste als auch der verzweifelte Aufschrei von zunehmend mehr Menschen „in der irdischen Ebene hängen“. Soviel zum allgemeinen Bild.

Doch im ganz individuellen Leben sieht das ganz anders aus. Wer sich gestern und teilweise auch heute im Gebet und der Meditation geistig geöffnet hat, der konnte sehr viel göttliche Schöpfungsenergie empfangen und für sich bewahren. Das habe ich zumindest in meiner eigenen Meditation genau so wahrnehmen können. Die göttlich geistige Energie ist also nicht verschwunden, sie ist für alle Menschen in ausreichendem Maße vorhanden. Die geistige Welt respektiert halt die Freiheit unseres eigenen Willens als Menschenkinder. Sind wir bereit, göttliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, öffnen wir uns dafür, dann erhalten wir davon so viel wir brauchen. Wer sich jedoch nicht öffnet, sich von massenhaft verbreiteten Ängsten beherrschen lässt, dem wird eine solche geistig heilende Energie nicht oder nur sehr wenig zu Verfügung stehen.

Ängste und Gottvertrauen passen einfach nicht zusammen. Werden Ängste zu stark, dann nimmt das Gottvertrauen ab. Ist das Gottvertrauen hingegen stark ausgeprägt, finden Ängste keinen Platz. Wenn Du das verstanden hast, weisst Du auch, was Du tun solltest...

Es lohnt sich also auch weiterhin an und mit sich selbst zu arbeiten und sich zu öffnen für den Göttlichen Heilstrom. Jeder Tag ohne Gebet oder/und Meditation ist eine verschenkte Möglichkeit der eigenen Heilung und Entwicklung.

Ganz in diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute Nachosterzeit mit vielen Impulsen der Heilung und Entwicklung. Es liegt allein in Eurer Hand, dies zuzulassen oder auch nicht.

Liebe Grüße und bleibt gut behütet

Euer Hans


 
Hans
Beiträge: 166
Registriert am: 25.12.2019

zuletzt bearbeitet 05.04.2021 | Top

   

Samstag, 16.04.2012 (Hilfe aus der göttlich-geistigen Welt)
Montag, 22.03.2021 (Neue Segenskräfte für unseren Schutz)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz