25. Dezember (Hoffnungsvolle Energie)

#1 von Hans , 25.12.2020 18:27

In diesem Jahr habe ich hier im Forum einen Beitrag geschrieben unter dem Titel Kleines Ostern.

Darin habe ich darauf aufmerksam gemacht, dass zum letzten Osterfest die allgegenwärtige Christusenergie, zumindest in der Natur, nicht spürbar war. In Folge dieses Phänomens wurden sehr viele verirrte Seelen, die ihren irdischen Körper verlassen hatten und aus eigener Kraft nicht aufsteigen konnten in höhere Ebenen der geistigen Welt, nicht erlöst. In den vergangenen Jahren ist eine solche Erlösung immer geschehen am Ostersonntag und am ersten Weihnachtsfeiertag.

Da dieser Aufstieg zu Ostern mangels Energie nicht funktioniert hat, ist mir ganz deutlich aufgefallen, dass sich immer mehr solcher energiearmen Seelen an inkarnierte Menschen angehängt haben. Zahlreiche meiner Patienten trugen in ihrer Aura oft zwischen 20 und 30 solcher armen Geschöpfe. Symptome, die dadurch aufgetreten sind, waren vor allem weniger Leistungsfähigkeit, schnelle Ermüdung, Unkonzentriertheit, innere Unruhe und Unentschlossenheit.

In unseren gemeinsamen Meditationen hier in der Praxis, gelang es regelmäßig, solche verirrten Seelen zu erlösen. Die Patienten fühlten sich danach deutlich leichter und freier und sicherlich die erlösten Seelen auch.

Nun war die große Frage, wie es zum zweiten Erlösungstermin, am heutigen ersten Weihnachtsfeiertag, sein würde. Es galten ja ähnliche politische Restriktionen wie zu Ostern. Gottesdienste wurden nur sehr eingeschränkt durchgeführt. Und trotzdem ist die allgegenwärtige Christusenergie heute erschienen und wird bis morgen anhalten.

Alle verirrten Seelen, sowohl auf den Friedhöfen, wie auch in der Gesellschaft, wurden heute erlöst. Das ist für uns Menschen, die so etwas wahrnehmen können, eine große Freude. Und für alle Menschen, die so etwas nicht wahrnehmen können, ist es eine große Entlastung.

Nun ist meine Frage, warum ist diese Christusenergie heute erschienen und zu Ostern nicht? Obwohl die Bedingungen, wie eingeschränkte Gottesdienste, ähnlich wie zu Ostern gewesen sind?

Es gibt nur eine Antwort. Es ändert sich etwas in der Gesamtkonstellation der Energien auf unserer Erde. Durch dieses KleinKlein der Corona Plandemie, sollten wir unsere Aufmerksamkeit nicht ablenken lassen von den großen Dingen, die sich derzeit entwickeln.

Stärkere Heilkräfte werden auf unserem gesamten Planeten verfügbar sein, als im letzten Jahr. Diesen Kräften sollten wir uns öffnen, sowohl in der Meditation, als auch in unserem gesamten persönlichen Leben. Auch für uns persönlich werden wirksamere Heilkräfte zur Verfügung stehen. Uns mit solchen Kräften zu verbinden, wird eine ganz besondere Aufgabe im bevorstehenden Jahr sein.

In dem Maße, wie uns das gelingt, werden wir vorankommen in unserer Heilung und Entwicklung. Jene Menschen, die sich solchen Möglichkeiten verschließen, werden weiterhin in der Angst gefangen sein und schließlich viel Leid erfahren müssen, bis zur Erkenntnis und ihrer ganz persönliche Öffnung für dieses Licht und die Liebe, die mit der derzeitigen Veränderung verbunden sind.

Nehmen wir also diese ganz besondere Christusenergie des heutigen und des morgigen Tages als ein Zeichen auch für uns selbst. Richten wir unser Denken und Handeln danach aus.
Dass uns das gemeinsam immer wirkungsvoller gelingen möge, das ist mein größter Wunsch für das Neue Jahr.

Liebe Grüße und bleibt gut behütet.
Euer Hans


 
Hans
Beiträge: 166
Registriert am: 25.12.2019

zuletzt bearbeitet 25.12.2020 | Top

RE: 25. Dezember (Hoffnungsvolle Energie)

#2 von marion , 26.12.2020 19:21

Lieber Hans,

das ist eine freudige Botschaft mit dem "Erscheinen der Christusenergie".
Tatsächlich kann man das spüren und auch feinstofflich testen. Somit können wir ja positiv
in das neue Jahr schauen und uns freuen, wenn stärkere Heilkräfte verfügbar sein werden.
Mit dieser Botschaft erhalten wir viel Zuversicht.

Danke, lieber Hans, für alle Deine Mühen und die Erkenntnisse, welche Du uns immer wieder
weiter vermittelst.

Ich wünsche Dir und allen Lesern ein gesegnetes und hoffnungsvolles neues Jahr.

Liebe Grüße von Marion


marion  
marion
Beiträge: 6
Registriert am: 01.01.2020


   

Montag, 28.12.2020 (Schutz vor Coronaimpfung)
12. Dezember 2020 (Begegnung mit Mutter Maria)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz