Lichtheilung in der Natur

#1 von Hans , 10.09.2022 19:50

Hallo miteinander,

Wer von Euch schon etwas länger dabei ist, kann sich sicherlich an unsere Arbeit mit den „Leuchtfeuern“ erinnern.
Nun ist mir eine Idee vermittelt worden, wie man das alles noch besser und wirksamer machen kann. In der letzten Zeit habe ich jede freie Minute dran gearbeitet. Nun sind sie fertig, die neuen Transmitter und die ersten „Leuchtfeuer“ strahlen schon in der Umgebung von Gefell.

Ich nenne sie „Leuchtfeuer einer neuen Generation“ oder noch besser „Lichtheilung in der Natur“. Wobei unter Natur alles zu verstehen ist, was sich außerhalb unseres physischen und seelischen Körpers befindet. Es wird also nicht unmittelbar eingegriffen in die persönlichen Entscheidungen und schicksalhaften Fügungen der Menschen, die sich im Wirkungsbereich dieser Energie befinden. Jedoch positivieren sich ganz deutlich die Energiequalitäten unseres Wohnumfeldes und der uns umgebenden Natur.

Wie ich finde, ein riesengroßes Geschenk aus der göttlich-geistigen Welt. Unsere Aufgabe ist es nun, diese heilenden Energien zu verbreiten. Damit können wir selbst und unsere gesamte Wohnumwelt in den Genuß ihrer Wirkung kommen.

Einige Gedanken zur Umsetzung:

Auch hierbei wird das Prinzip der „rufenden Energien“ angewendet. Es handelt sich also nicht um Strahlungen, die ausgesendet werden. Im Gegenteil, die heilenden Energien werden durch Resonanzphänomene herbeigerufen. Es wirkt ein Segen der optimalen Anpassung. Das bedeutet, dass diese Energien niemals zu stark werden können. Sie passen sich den gegebenen Bedingungen an. Auch Überschneidungen bei der Steinsetzung sind kein Problem.

Es ist gelungen, diese Initialenergien mit Wasser zu verbinden und in 100ml Fläschchen abzufüllen. So können alle potentiellen Anwender die Energien transportieren, sie selbst über den Postweg beziehen.
Zur Installation der Energien sind wieder Betonpflastersteine (ca. 8x8x8 cm Rasengitter Füllsteine) erforderlich. Möglichst genau diese Größe verwenden (ua. im Globus-Baumarkt erhältlich).

Dann werden ein Plasteeimer und 5 Liter Leitungswasser benötigt. In dieses Wasser wird dann das Fläschchen mit der „Energiekonserve“ geschüttet. Wartet danach etwa 5 Minuten, bis sich die Energie beruhigt und entfaltet hat. Dann legt 5 Betonpflastersteine in das Wasser. Mindestens 12 Stunden sollte dann alles ruhen. Die Siliziumoxid-Kristalle (Sandkörner) in den Steinen nehmen dann die Energie in sich auf und halten sie fest. Wenn die Steine aus dem Wasser genommen wurden, ist dann kaum noch starke Energie drin. Ihr könnt damit beliebige Pflanzen giessen.

Danach können die Steine in einem Abstand von 3-5 km so gesetzt werden, dass sie etwa einen Kreis bilden. Der Inhalt (die energetisch optimierte Fläche) wie Ortschaften, Wälder, Wiesen und Parks kann damit 20-25 km² betragen.
Geeignet zur Steinsetzung sind besonders markante Waldränder, Hügel, unbearbeitete Feldraine u.ä.
Bei meiner eigenen Steinsetzung habe ich außerdem darauf geachtet, dass ich ziemlich nah mit dem Auto ranfahren konnte. Dadurch habe ich Zeit gespart.

Im Anhang stelle ich einige Fotos vom Energiewasser und seiner Wirkung in der Umgebung meiner Heimatstadt Gefell zur Verfügung. Wer möchte, kann da gerne einmal reinfühlen und sich sein eigenes Bild machen.

Das Energiewasser kann ab sofort zu einem symbolischen Energieausgleich von 15.-€ bei mir erworben werden.

Ich wünsche uns gemeinsam viel Erfolg als wahrhafte Aktivisten für die Erhaltung und Wiederherstellung einer gesunden Umwelt für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Euer Hans


Angefügte Bilder:
Lichtheilung in der Natur ( 1).jpg   photo_2022-09-10_19-32-17.jpg   photo_2022-09-10_19-32-30.jpg   photo_2022-09-10_19-43-54.jpg  
 
Hans
Beiträge: 164
Registriert am: 25.12.2019

zuletzt bearbeitet 10.09.2022 | Top

RE: Lichtheilung in der Natur

#2 von Joachim , 11.09.2022 22:17

Lieber Hans,

ich finde diese Idee sehr schön!
Gerne möchte ich dies hier bei uns in der Region umsetzen und ich freue mich jetzt schon auf das Fläschchen.
Wasser ist ja bekanntlich das beste Informations-Speichermedium und somit ist dies auch auf dem klassischen physikalischen Weg erklärbar :-)

Sobald ich das im Shop bestellen kann, sezte ich dieses Projekt hier um.
Und das Beste: wir sollen besonders in dieser Zeit freudige Dinge tun, Taten die uns guttun und besser noch der Umwelt und anderen Menschen wohl gesonnen sind!
Daher freue ich mich jetzt schon drauf und beginne mit der Planung der Steinsetzung :-)

Alles Gute und viel Heil und Segen
Joachim


Joachim  
Joachim
Beiträge: 1
Registriert am: 11.09.2022

zuletzt bearbeitet 15.09.2022 | Top

RE: Lichtheilung in der Natur

#3 von Hans , 22.10.2022 19:28

Lieber Joachim,

vielen Dank, dass Du Dich für neue Möglichkeiten der LICHTHEILUNG in der NATUR interessierst.
In meinem letzten Beitrag hatte ich die Möglichkeiten der Energieübertragung mit Hilfe von aufgeladenen Betonpflastersteinen beschrieben.
Nun ist die Entwicklung einer weiteren, noch effektiveren Methode der LICHTHEILUNG gelungen.

Im Anhang ein Foto, wie das aussieht, so ohne Pflastersteine... Zugegeben, das wirkt schon recht filigran. Unser Verstand wird es nicht fassen können, dass man mit solch einer Anordnung die Energie eines ganzen Landschaftsgebietes über Jahre hinaus zum Guten verändern kann. Und doch funktioniert es... Wer selbst wahrnehmen kann (mental, Wünschelrute, Pendel), der wird die rechten Antworten erhalten. Wer solche Fähigkeiten noch nicht besitzt, der sollte vor allem vertrauen und viel beobachten. Auch der Meinungs- und Erfahrungsaustausch untereinander wird dabei recht nützlich sein.

Das Prinzip besteht darin, dass Heiliges Wasser mit einer sehr hohen Aufladung in kleine Glasröhrchen gefüllt wird und diese Röhrchen auf eine Landkarte in Satellitenansicht gestellt werden. (Siehe Installationsanleitung, die ich als PDF-Datei an diesen Beitrag angehängt habe...) Nach einigen Tagen überträgt sich dann diese Lichtheilungsenergie auf die ausgewählten realen Landschaftsabschnitte.

Das Problem, bestand zunächst darin, dass die Übertragung dieser Energie zwar sehr gut funktioniert hat, jedoch immer wieder zusammengebrochen ist, wenn die Röhrchen von der Karte heruntergenommen wurden.

Mit Hilfe der göttlich-geistigen Welt ist die Flüssigkeit in den Röhrchen mittlerweile so weit vervollkommnet worden, dass die in die Natur projizierte Energie auch ihre eigene Haftung mit überträgt. Das bedeutet, dass nach Wegnahme der Röhrchen von der Karte, die Energie in der Natur noch für mindestens 5-10 Jahre aktiv bleibt. Um das zu erreichen, sollten die Röhrchen mindestens 12 Tage lang, ohne Unterbrechung, auf der Karte stehen bleiben... Deshalb gut überlegen, wo man einen sicheren, frostfreien Platz findet, an dem alles 12 Tage stehenbleiben kann.

Die Heilung der gesamten Insel Rügen ist noch in vollem Gange. Die geistigen Energien (Gottes Segen) wirken schon ganz deutlichl. Derzeit erfolgt die Koordinierung und Harmonisierung des Zusammenwirkens von Engeln und Elementargeisten (Erdgeister, Luftgeister, Wassergeister, Feuergeister) Die Installation der induktiven Kräfte (Heilkraft) hat ca 9 Tage länger gedauert, ist aber mittlerweile auch gut wahrnehmbar. Wer Lust hat, kann ja mal einige Fotos von Rügen anschauen und sich reinfühlen...

Wir selbst waren vom 13.-18. 10. auf dieser Insel und konnten die optimierte Energie vor Ort erleben...
Nun sind wir wieder zurückgekehrt von der Insel Rügen. Mit tiefer Dankbarkeit und großer Rührung habe ich die energetischen Veränderungen auf der Insel wahrnehmen können.
Obwohl ich vor unserem Urlaub die Röhrchen von der Landkarte genommen hatte, war dort die gesamte Energie spürbar. Ich hatte sogar den Eindruck, dass die LICHTHEILUNG dort noch nicht einmal abgeschlossen ist. Der gesamte Heilprozess dürfte sich noch ca. 3 Monate hinziehen und sich für die nächsten Jahre auf einem bestimmten positiven Niveau einpendeln...

Nun hänge ich Euch noch eine Kurzanleitung zur Installation der LICHTHEILUNG an diesen Beitrag und einige Fotos von der Insel, die ich noch kurz erklären werde.

Wer also Lust hat, mitzumachen: Ab nächster Woche kann ich solche Energiesets ausliefern (28,-€) und der Installation neuer "Energie-Inseln" wird nichts im Wege stehen.

Liebe Grüße und alles erdenklich Gute allen Lesern dieser Zeilen

Euer Hans

Anmerkungen:
1. Foto:
Glasröhrchen auf einem Landkartenausschnitt in Satellitenansicht. Von da aus realisiert sich die Energieheilung in die reale Landschaft
2.Foto:
Sicht auf die Kreidefelsen mit Königsstuhl auf Rügen. Leitenergien: Gottes Segen (geistig) und Heilkraft (magnetisch)...
3. Foto
Strandzugang Binz. Gleiche Leitenergien...
4. Foto
Feuerwehr Breege mit Antenne. Gleiche Leitenergien...
5. Foto
Großer Sendemast in der Nähe des Königsstuhls auf Rügen. Unsere Augen sehen dort eine energetische Katastrophe, weil wir es verstandesmäßig bisher so erfahren haben. Schalten wir jedoch in unserer Gefühlswelt etwas um, können wir auch die neuen Oberwellen wahrnehmen. Dieser Mast strahlt nun auch GOTTES SEGEN und sogar Heilkraft ab. So empfängt das auch unser Körper. Er fühlt vertraute Energie, die auch wirklich vorhanden ist, und keine Gefahr mehr, weil sie nicht mehr vorhanden ist.
Wie ich meine, ein riesig großes Geschenk aus der geistigen Welt, zumal, wenn man den relativ geringen energetischen Aufwand für uns Menschen berücksichtigt, mit dem so etwas initiert werden kann.


Dateianlage:
Anleitung Lichtheilung in der Natur.pdf
Angefügte Bilder:
Naturheilung mit Hilfe von Glasröhrchen.jpg   photo_2022-10-21_15-13-15.jpg   photo_2022-10-21_15-14-02.jpg   photo_2022-10-21_15-14-11.jpg   photo_2022-10-21_15-14-19.jpg  
 
Hans
Beiträge: 164
Registriert am: 25.12.2019

zuletzt bearbeitet 04.11.2022 | Top

RE: Lichtheilung in der Natur

#4 von Hans , 04.11.2022 19:54

Hallo miteinander,

dieses Thema LICHTHEILUNG in der Natur hat mittlerweile zahlreiche Freunde, ich nenne sie Aktivisten, inspiriert. Gemeinsam wirken wir daran, die gesegneten Gebiete immer weiter auszudehnen.

So konnte mittlerweile in folgenden Gegenden eine Lichtheilung angeregt werden:

Ammersfoort bis Apeldoorn (NL)

Bamberg, Fränkische Schweiz, Fichtelgebirge II, Bayreuth

Berlin

Bodensee

Brüssel und Waterloo (B)

Chemnitz

Dresden und Elbsandsteingebirge

Düsseldorf

Fichtelgebirge I

Gefell und Umgebung

Landkreis Greiz mit Gera

Hof und Umland

Huizen-Amersfoort-Utrecht (NL)

Insel Korfu (GR)

Kleinostheim-Groß Umstadt

Kraichgau mit Heidelberg

Malta und Comino (M)

Mannheim

Großraum München

Mittleres Saaletal

Mittelthüringen (Erfurt, Gotha, Bad Langensalza)

Mondsee im Salzkammergut (A)

Insel Rügen

Pforzheim und Enzkreis

Plauen und Vogtland

(Rhein Main) Mainz, Wiesbaden, Frankfurt a.M.

Rudolstadt, Orlamünde, Pößneck, Saalfeld

Schleiz-Nord

Spessart um Bad Orb

Stuttgart

Südthüringen und Nordfranken

Südwestlicher Thüringer Wald

Thüringer Schiefergebirge und südöstl. Thüringer Wald

Ultental (I)

von Würzburg bis ins Taubertal

Mittlerweile sind wir bei 35 Gebieten angelangt. Da sind doch gute Bedingungen, um auch in 2023 so weiter zu machen.

Alles Liebe!

Wenn Du in einem dieser Gebiete wohnst, arbeitest oder vielleicht Urlaub verbringst, achte vielleicht einmal auf die geistige Energie GOTTES SEGEN und die magnetische Energie HEILKRAFT. Kannst Du etwas wahrnehmen? Achte auch auf Veränderungen in der Natur und auch der unmittelbaren Lebensumwelt und teile Deine Beobachtungen Anderen mit.
Du kannst mir auch direkt mailen (dr.fichtelmann@t-online.de). Werde Deine Beobachtungen gerne weitergeben (annonym oder auch mit Deinem Namen, wie Du das möchtest.)

Für heute liebe Grüße an alle bekannten und unbekannten Leser. (Seht es mir bitte nach: Ich gendere nicht...)

Euer Hans


 
Hans
Beiträge: 164
Registriert am: 25.12.2019

zuletzt bearbeitet 02.01.2023 | Top

   

LICHTHEILUNG in der NATUR -Erfahrungen und bisherige Bilanz-
Besuch im Leipziger Zoo

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz