16. November 2020 (Corona oder kein Corona?)

#1 von Hans , 16.11.2020 21:34

Corona oder kein Corona?

Das erscheint mir doch als eine ganz wichtige Frage in dieser Zeit, in der wir jetzt leben.

Gerade in dieser Woche überschlagen sich die Aktionen der politisch Verantwortlichen. Noch mehr Einschränkungen und Verbote. Eingriffe in zutiefst familiäre Angelegenheiten, Kontaktverbote. Aufhebung wichtiger bürgerlicher Freiheiten sogar durch Bundestagsbeschluss geplant. Demonstrationen werden kaum zur Kenntnis genommen, das Volk manipuliert und entmündigt. Vielfach regiert die pure Angst. Ich empfinde das alles als eine einzige Ohnmacht und Katastrophe...

Kommt ein Patient zu mir, gebe ich ihm selbstverständlich die Hand zur Begrüßung. Natürlich nicht, ohne vorher wahrgenommen zu haben, dass eben dieser Patient nicht mit infektiösen Krankheitserregern infiziert ist.

Geht denn das, wirst Du vielleicht fragen? So schnell und so zuverlässig reagiert doch kein Coronatest. Genau das ist auch das Problem.

Alle durch Virologen entwickelten Testverfahren arbeiten mehr oder weniger genau. Und es ist ihnen gemeinsam, dass sie in der 3. Dimension wirken. Wir erinnern uns: Diese Dimension zeichnet sich aus durch Stofflichkeit, durch Sichtbarmachung. Letztlich muss alles, was beurteilt werden soll, über ein bestimmtes Ausmaß (Länge, Breite, Höhe) verfügen. Wenn man etwas nicht sehen oder sichtbar machen kann, gibt es das nicht...

Das sind die Möglichkeiten und zugleich die Beschränkungen einer Medizin, die ausschließlich auf dieser Ebene der 3. Dimension wirksam wird.

Nun gibt es aber sehr alte Erkenntnisse aus der Menschheitsgeschichte, die belegen, dass sich unser Leben nicht nur in drei Dimensionen, sondern in weit mehr Dimensionen abspielt. Das Problem besteht halt darin, dass höhere Dimensionen für unsere Augen nicht mehr sichtbar sind. Es ist eine erweiterte Wahrnehmung erforderlich, um erkennen und verändern zu können.

Schaut Euch das Wirken von Medizinmännern und von Schamanen an. Sie hatten und haben einen Zugang zu höheren Dimensionen, können diese Fähigkeiten zur Diagnose und Therapie recht erfolgreich einsetzen. Warum sollten wir nicht auch danach streben, solche Fähigkeiten zu erwerben, zumindest soweit uns das möglich ist?

Erinnere Dich doch einfach einmal daran, wann Du zum letzten mal etwas geträumt hast. Siehst Du diese Bilder noch vor Dir? Da kann man Freude und Schmerz, Liebe und Hoffnung empfinden. Man kann Bilder aus der Vergangenheit sehen und vielleicht auch Visionen für die Zukunft erleben.
Alles das wirkt nicht nur sehr real. Es ist auch real, nur eben nicht in der stofflichen 3. Dimension, sondern bereits in der ersten immateriellen, der 4. Dimension unseres Lebens.

Um mit seiner Wahrnehmung in eine solche immaterielle Dimension zu kommen, muss man allerdings nicht unbedingt schlafen. Eine ganze Reihe von Leuten können das auch in tiefer Meditation, oder sogar im Tagbewußtsein.

Das hängt alles davon ab, wie sensitiv man mit seiner eigenen Wahrnehmung geworden ist. Und das kann man üben. Wer sich entsprechend bemüht, bekommt dazu auch die Unterstützung von zahlreichen guten Geistwesen.

Bei mir fing das an, als ich den Umgang mit Pendel und Wünschelrute erlernt habe. Plötzlich konnte ich Phänomene wahrnehmen, die andere Menschen nicht wahrnehmen konnten, weil es eben für die Augen nicht sichtbar war. Das war vor ca. 25 Jahren, als sich bei mir solche Fähigkeiten herauszubilden begannen. Ich konnte dadurch auch gesundheitliche Störungen mit ausreichender Wahrscheinlichkeit wahrnehmen, die anderen verborgen blieben.

Heute haben sich nicht nur meine Fähigkeiten weiterentwickelt, sondern auch die allgemeine Energie auf unserer Erde hat sich deutlich verändert. Wer ausschließlich in der 3. Dimension lebt und denkt, dem wird so etwas verborgen bleiben. Manchmal wird er es auch aus Unkenntnis anzweifeln. Doch das ändert nichts an dem Umstand, dass sich die Energie verändert hat und weiter verändert.

Mancher hat vielleicht schon davon gehört, dass unsere Erde in zunehmendem Maße von Energien der 5. Dimension beseelt wird. Diese Dimension ist die Dimension energetischer Heilung.

Niemand wird einem solchen Heilungsprozess ausweichen können. Das Handeln der Wissenschaft in der reinen 3. Dimension hat sich heute bereits in vielen Bereichen überlebt. Immer mehr geistige Prozesse und Prinzipien drängen in unser Leben, gute wie auch belastende. Wir haben allerdings die Freiheit, uns dafür zu öffnen oder auch nicht. Wir können sowohl das Gute, als auch das Böse in uns hineinlassen. Alles ist unsere Entscheidung.

Ignorieren wir die guten Geister, die uns hilfreich sein wollen, dann erlangen automatisch die anderen, die dunkleren Kräfte, Macht über uns...können Ängste und sogar Krankheiten befördern.

Die derzeitige Coronakrise ist ein sinnbildlicher Ausdruck dafür. Die Wissenschaft ist weitgehend machtlos, die Teste für Diagnosen ungeeignet und die Therapie macht oft mehr kaputt als sie zu Heilen in der Lage ist.

Diese Lücke wird durch die Politik brachial ausgenutzt. Es werden Verbote ausgesprochen bis zum geht nicht mehr. Es wird das Tragen von Masken gefordert, obwohl es genügend wissenschaftliche Erkenntnisse gibt, dass dadurch mehr Schaden als Nutzen angerichtet wird. Es werden Ängste geschürt selbst bei Kindern. Alles das symbolisiert ein Aufbäumen der Dunkelmächte, die Ihre „Felle“ davonschwimmen sehen...

Doch das Licht, die Heilung der Erde, wird niemand aufhalten können. Wenn wir es schaffen, uns diesem Göttlichen Licht zu öffnen, werden wir immun gegen die Angst, werden wir Hoffnung und Zuversicht empfinden können, dass alles besser wird.

Immer mehr Menschen werden auch lernen, durch diese stärkere unsichtbare Lichtenergie selbst besser wahrzunehmen, was gut und richtig für sie ist.

Das sind doch sehr gut Zeichen, die wir auch in diesen verrückten Zeiten wahrnehmen können. Jeder mag und muss sich entscheiden, auf welcher Seite er stehen möchte.

Umgebt Euch also mit einer solchen Energie der Heilung, lasst sie in Euch hinein. Dann braucht Euch um nichts bange zu sein.

Jene Leute, die heute die irdische Macht in unserem Land repräsentieren, werden auch eines Tages gefragt werden, auf welcher Seite sie standen und stehen, sie werden sich verantworten müssen für das, was sie getan haben. In ihrer Haut möchte ich nicht stecken...

Wo Licht (Gesundheit) ist, muss Finsternis (Krankheit) weichen. Suche also das Licht. Wer diesem Motto folgen kann, wird auch gesund bleiben, wird geheilt werden und sich geistig weiterentwickeln können.

Ich wünsche Euch viel Erfolg auf Eurem Weg.

Euer Hans


 
Hans
Beiträge: 167
Registriert am: 25.12.2019

zuletzt bearbeitet 16.11.2020 | Top

   

18.Dezember 2020 (Corona oder Grippe?)
07.November 2020 Erweiterung meines Verkaufssortimentes

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz