17.09.2020 (STOPP der Maskenpflicht für Kinder)

#1 von Hans , 07.10.2020 20:45

Der heutige Tag berührt mich sehr. Es geht besonders um den "STOPP DER MASKENPFLICHT FÜR KINDER", insbesondere an den Schulen im Unterricht.
So etwas hat es noch nie gegeben, dass politische Dogmen auf dem Rücken der Kinder durchgesetzt werden, obwohl dabei gesundheitliche und psychische Belastungen, ja sogar Schäden vorauszusehen, ja sogar schon eingetreten sind.

Es tut mir leid, doch ein solches verlogenes und rücksichtsloses Verhalten von dafür verantwortlichen Politikern und auch von so manchem Schulleiter und Lehrer kann ich überhaupt nicht billigen. Verstößt hier jemand gegen sein Gewissen oder hat er keines?

Da tut es schon gut, zu erfahren, wie sich betroffene Eltern zusammenfinden Dokumentationen erarbeiten, Forderungen aufstellen und selbst bei vielen Ärzten Gehör und Unterstützung finden. Diese Initiative könnt Ihr unten in der Anlage finden.

Auch die Initiative „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (MWGFD) erhebt ihre Stimme. Sie ist ein Zusammenschluss von Ärzten und anderen medizinisch tätigen Personen mit Wissenschaftlern, die sich in Forschung und Lehre mit den Themen Gesundheit, Freiheit und Demokratie beschäftigen.

Gestern Abend noch habe ich den sehr sachlichen und konstruktiven Beitrag von Dr. Ronald Weikl, Mitinitiator dieser Initiative auf Youtube angesehen. Ich hätte Beifall klatschen können für einen solchen mutigen und überzeugenden Auftritt. Heute früh jedoch war dieser Beitrag durch Youtube schon wieder gelöscht. Wer hat denn da so viel Angst vor solch aufrichtigen Worten und Gedanken??? Zum Glück, der Text steht noch zur Verfügung...
Soll das Volk im Informationsnebel und in Angst gehalten werden, bis "endlich" eine Impfung kommt, die diesen Nebel dann über genetische Veränderungen in die Körper der Menschen bringt???

In den offiziellen Nachrichtenkanälen, werden diese Leiden der Kinder unter dem Maskenzwang reinweg negiert. Man folgt dort den offiziellen (Informations) Anordnungen.
Doch obwohl noch viele Menschen verängstigt stille halten - es tut sich was, was man an der Empörung vieler Eltern ersehen kann.

Wir werden sehen, wie sich dieses Drama in den nächsten Tagen entwickelt. Stellen wir uns gemeinsam auf die Seite der Wahrheit und der Menschenwürde. Setzen wir uns für das Gute und Wahrhaftige eine, dort wo wir wirken und mit den Mitteln, die uns zur Verfügung stehen.

Heute mit sehr nachdenklichen Grüßen

Euer Hans


 
Hans
Beiträge: 166
Registriert am: 25.12.2019

zuletzt bearbeitet 07.10.2020 | Top

   

13. September 2020 (Maria Loreto)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz