Vladimir Serkin: Das Lachen des Schamanen

#1 von Hans , 13.01.2020 20:24

Achtung: Dieses Buch ist mittlerweile in 3. Auflage erschienen unter dem neuen Titel "Die Dankbarkeit des Wolfs" Heilgeheimnisse des sibirischen Schamanismus. Der Inhalt ist identisch mit den vorigen Ausgaben unter dem Titel: "Das Lachen des Schamanen".


Dieses Buch hat bei mir tiefe Spuren hinterlassen. Es gehört zu den Büchern, die man nicht vergisst.

Selbst habe ich es schon vor längerer Zeit gelesen. Doch immer wieder schlage ich nach, um mich an bestimmte Aussagen des Schamanen zu erinnern. Das sind oft so komprimierte Wahrheiten, die man erst einmal "verdauen" muss. Hat man sich jedoch erst einmal hineingedacht, so werden sie einem im täglichen Leben immer wieder begegnen.

Nehmen wir nur diese Aussage: "Jemandem etwas beweisen? Wozu brauche ich das? (Lacht.) " Aus diesem Satz spricht doch eine grosse Weisheit. Wie oft meint man, dass man doch recht hätte und jeder das verstehen müsste. Es wird diskutiert und gestritten bis zum geht nicht mehr. Doch warum eigentlich? Können wir nicht jedem seine Sichtweise lassen, mit der er letztlich zurechtkommen muss?

Oder wie tröstlich ist es doch, wenn der Schamane aus seiner Weltsicht heraus sagt: "Du solltest nie gegen die Natur handeln. Denk gar nicht erst dran. Die Natur wird dich immer besiegen." oder wenn er sagt "Mach dir keine Sorgen. Die Welt ist ein sich selbst schützendes System. Andernfalls hätte sie nicht so lange existieren können."

Wie flach wirkt doch dann solch ein substanzloses Umweltgezänk, wie es mitunter geführt wird? Man sollte einfach einmal darüber nachdenken.

Öfter erinnere ich mich auch an diese Aussage: "Um so spüren zu können wie ich, muss man auch leben wie ich." Das mag zwar aus der Sicht des Schamanen gesagt sein, doch die Wirkung ist viel umfassender. Auch durch meine geistigen Führer bin ich schon oft daran erinnert worden, dass die geistige Öffnung eines Menschen stark begrenzt wird, solange er noch Teile von toten Tieren isst... Wie gesagt, man stirbt nicht davon, sondern man belastet und begrenzt seine eigene körperliche und geistige Entwicklung. Also alles ganz interessante Parallelen.

Wer noch einige weitere komprimierte Aussagen von diesem Schamanen erfahren möchte, für den habe ich in der Anlage einige Kernsätze zusammengestellt. Dennoch empfehle ich, dieses Buch möglichst selbst zu lesen und sich ein eigenes Bild zu machen.


Dateianlage:
Das Lachen des Schamanen.pdf
 
Hans
Beiträge: 166
Registriert am: 25.12.2019

zuletzt bearbeitet 09.03.2020 | Top

   

Olga Kharitidi: Das weiße Land der Seele

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz