Natürliche Heilige Wässer

#1 von Hans , 08.01.2020 09:47

Wie es der Namen schon sagt, handelt es sich dabei um Heilige Wässer, die aus natürlichen Quellen stammen. Sie haben eine unterschiedliche stoffliche Zusammensetzung und sind auch in ihrer energetischen Ausstrahlung recht verschieden.

Alle diese Wässer besitzen kapazitive (geistige) und induktive (magnetisch lebenspositive) Abstrahlungen. Als kapazitive Leitenergie kann die Energiequalität „Gottes Segen“ angesehen werden. Ihr könnt das leicht mit feinstofflichen Testverfahren feststellen.

Ist „Gottes Segen“ nicht drin, ist es kein Heiliges Wasser.

Als ich begann, mich vor einigen Jahren mit solchen Phänomenen zu beschäftigen, bin ich zu vielen Quellen persönlich hingefahren und habe dort die geistige Welt um Wasserproben gebeten. Die meisten davon habe ich seit über 15 Jahren aufbewahrt, ohne dass sich deren Energie verändert hat. Einige Wasserproben wurden mir dankenswerterweise auch von Freunden und Patienten mitgebracht, so dass ich noch ein größeres Spektrum solcher Wässer vergleichen konnte.

Wenn sich jemand ebenso auf die Suche machen möchte nach solchen Quellen, was sehr zu empfehlen ist, kann ich im Folgenden einige empfehlen.

Lourdes Grotte de Massabielle

Medjugorie an der Statue des "Auferstandenen Christus",

San Damiano Gnadenbrunnen

Odilienquelle im Elsass unterhalb des Klosters

Marie Brünnlein in Wemding direkt in der Wallfahrtskirche hinter dem Altar

Heroldsbach an der Gebetsstätte und an der Grotte

Frauenbründl unmittelbar an der Wallfahrtskirche

Primusquelle in Adelholzen sogar als Flaschenwasser im Naturkosthandel erhältlich

Es wird berichtet, dass immer wenn durch solche Wässer Heilungen geschehen sind, sie stets mit intensiven Gebeten und Fürbitten begleitet waren. Also einfach solche Wässer zu trinken, wird nicht funktionieren. Es verlockt natürlich, gerade die Heilige Primusquelle sozusagen für den Durst zu trinken. Dies würde jedoch recht wenig Demut gegenüber jenen göttlich-geistigen Wesen zum Ausdruck bringen, die mit diesem Wasser verbunden sind.

Bei der Anwendung solcher Wässer gilt also immer: Weniger ist mehr! Einige Tropfen reichen meist aus, um eine heilende Resonanz herzustellen. Das entsprechende Wasser muss allerdings auch zur entsprechenden Person und deren "Lernaufgaben" passen. Das kann man aber mit feinstofflicher Testung leicht herausfinden.

Sollte jemand über interessante eigene Erfahrungen in der Anwendung solcher Heiligen Wässer verfügen, wäre es natürlich interessant, an dieser Stelle davon zu erfahren...


 
Hans
Beiträge: 167
Registriert am: 25.12.2019

zuletzt bearbeitet 11.01.2020 | Top

   

Erbetene Heilige Wässer und Öle

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz