Warum ein neues Forum?

#1 von Hans , 25.12.2019 20:42

Hallo, liebe Leser,

hiermit begrüße ich Euch in meinem neuen Forum ganz herzlich.
Bisher hat sich dieses Forum mit Hintergründen und Zusammenhängen der politischen Entwicklung beschäftigt Wie sich jedoch gezeigt hat, waren Zuspruch und Erfolge nicht gerade berauschend. Zuviel Meinungsmanipulation ist im Spiel. Man könnte fortwährend versuchen aufzuklären und hat dennoch das Gefühl, nicht richtig voranzukommen.

Warum das so ist? Weil sich politische Aktion und Reaktion auf der gleichen Daseinsebe abspielen, nämlich auf der Materiellen. Diese Ebene möchten wir in diesem Forum weitgehend verlassen, uns darüber erheben um neue Zugänge zur Heilung der gesellschaftlichen, wie auch der ganz persönlichen Probleme zu erkennen und voranzubringen.

Seit langem nutze ich die Gelegenheit, während der Behandlungen in meiner Naturheilpraxis über solche Fragen der Heilung auf geistigem Wege mit meinen Patienten zu sprechen. Manche haben mich schon gebeten, darüber ein Buch zu schreiben... Ein Buch möchte ich nicht schreiben, doch möchte ich mein Wissen, meine Wahrnehmungen und Erfahrungen aus 26 Jahren Praxisarbeit gerne anderen Menschen, die sich dafür interessieren, zur Verfügung stellen. Als Form habe ich u.a. dieses Forum gewählt. Damit hat auch jeder Leser die Möglichkeit, Fragen zu stellen, seine Sichtweise und eigenen Erfahrungen einzubringen.

Alles, was ich hier schreibe, sind vor allem eigene Wahrnehmungen und Erkenntnisse. Man kann sie annehmen oder auch ablehnen. Ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn jemand die ganze Sache völlig anders sieht. Einen Anspruch auf die absolute Wahrheit habe auch ich nicht.

Meine Zeilen sollen daher vor allem ein Angebot sein, sich einmal hineinzudenken in Wege und Möglichkeiten des Heilens auf geistigem Wege. Dabei kann man durchaus auch zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

Je geistiger wir etwas betrachten, desto geistiger werden wir auch wahrnehmen. Dies bedeutet: Wenn Menschen etwas beurteilen aus unterschiedlichen Ebenen, dann können sie zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Alle haben auf ihre Weise recht.

Solche unterschiedlichen Sichtweisen können, vereinfacht gesagt, auch damit zusammenhängen, welche "Brille" man auf der Nase hat. Ist es eine rote Brille, dann wird man die Wirklichkeit wohl eher etwas rot gefärbt wahrnehmen. Ist es eine grüne Brille, muss man sich nicht wundern, wenn alles grünlich schimmert. Der rote und der grüne Blick können also ganz genau das gleiche Phänomen betrachten, werden es aber unterschiedlich wahrnehmen. Also ist es eigentlich nicht so wichtig, welches Phänomen man betrachtet, sondern es ist entscheidend, wie, mit welchen Augen, mit welchen Intentionen (Absicht, Bestreben, Interessen) man es betrachtet.

Daraus ergeben sich zumindest zwei grundlegende Konsequenzen:

1. Ist es überaus wichtig, die eigene Sichtweise zu schulen. Je höher ich selbst schwinge, je entwickelter meine Seele und Persönlichkeit sind, desto umfassender werde ich wahrnehmen können. Nicht umsonst wird als wichtigster Sinn unseres irdischen Lebens die eigene Seelenentwicklung betrachtet, von der wiederum unser irdisches Denken und Wirken in erheblichem Masse beeinflusst wird.

2. Wenn Menschen die Wirklichkeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten, die wesentlich von deren individuellem Entwicklungsstand bestimmt werden, dann folgt daraus zwingend die Notwendigkeit, allen unterschiedlichen Sichtweisen mit Toleranz zu begegnen. Eine solche Toleranz, gegenüber Ansichten, die von der eigenen Wahrnehmung abweichen, ist gleichsam ein Ausdruck von Liebe (Annahme). Wenn wir einander so annehmen können, wie wir sind, dann leben wir die Liebe. Davon möge auch dieses Forum erfüllt werden.


 
Hans
Beiträge: 164
Registriert am: 25.12.2019

zuletzt bearbeitet 27.12.2019 | Top

   

Der Administrator stellt sich vor

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz